Kalender

Dezember 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Willkommen auf der Startseite

INFO: Momentan wir die Homepage neu gestaltet. 

           (Kalender, Beiträge und Informationen sind bald wieder

           aktuell).


05.03.16 Zirkus Rimbazimba in Sexau


Eine Woche trainierten die Schüler und Schülerinnen der Grundschule mit den 9.Klässlern für die große gelungene Zirkusshow.


Die Zeitung der Sonntag schrieb hierzu:

Zirkusprojekt Sonntagszeitung Kopie


 

10.12.15 

Das schöne Weihnachtstheater in Freiburg

 

Die ganze Sexauer Grundschule traf sich am 8.12.2015, um 8.30 Uhr in Buchholz am Bahnhof und fuhr mit dem Zug nach Freiburg. Ab dort liefen alle in einer großen. Langen Schlange ins Theater. Wir suchten einen Platz als Klasse und vesperrten. Dann gingenwir in den Theaterraum und alle setzten sich. Wir sahen das Stück: Der kleine Ritter Trenk. Es war sehr schön, aber es haben sehr viele Figuren gefehlt die wir kennen. Das Theater dauerte ungefähreineinhalb Stunden. Am Ende bekamen wir alle noch ein Tatoo. Dann liefen wir zum Bahnhof. Von dort fuhren wir mit dem Zug nach Buchholz. Ab da liefen wir in die Schule und dann spielten wir Kinder der ganzen Grundschule noch auf dem Schulhof, bis der Schultag zu Ende war und wir alle nach Hause gingen oder in die Nachmittagsbetreuung.

Anna

 

_______________________________________________________________________________________________________

 

04.12.2015


Der schöne Adventsbasar an der Grundschule Sexau


Weihn.2

 

Am Freitag, den 04.12.2015, von 16 -20 Uhr war der Adventsbasar der Schule in Sexau. Im Pausenhof stand ein Tannenbaum mit Lichtern. Drum herum waren etwas kleinere Baumstämme aus deren Mitte heraus es brannte. Um den Pausenhof herum, in Klassenzimmern, waren Angebote: Nähen: Schal und Mütze, Vorlesezimmer, Bastelzimmer, Ruhezimmer mit Kerzen, Fantasiezimmer und man konnte einen Brief an das Christkind schreiben. Draußen gab es einen großen Schulstand mit gebastelten Sachen von Schülern und Schülerinnen und Eltern. Außerdem gab es noch Waffeln und etwas zu trinken: Glühwein und Punsch.

Am Abend gingen alle glücklich und zufrieden nach Hause.

Elena

weiter lesen



________________________________________________________________________________




20.01. 2015


Märchentag

 

Am 20.1.2015 um 8.30 Uhr fing der Märchentag der GWRS Sexau an. Jeder bekam einen Laufzettel auf dem draufstand, wo man hingehen sollte.

 

Es gab fünf Angebote: das Vorlesezelt, man konnte ein Hörspiel selber machen, sich bewegen, ein Lied zu den Bremer Stadtmusikanten üben und man konnte sich ein Schattentheaterstück vorspielen lassen. Alles zum Thema Märchen. Nach der kleinen Pause durften die Schüler zu kleinen Projekten, die sie sich ausgesucht hatten. Wieder gab es fünf Sachen: Wir konnten einen Drink machen, einen Stempel selber herstellen, basteln, man konnte sich verkleiden oder einen Quiz lösen.

 

Dann kam die nächste Pause und danach noch mal ein festes Projekt. Der Tag ging für alle nur bis 12.05 Uhr. Nach diesem tollen Tag gingen wir glücklich und zufrieden nach Hause.


Charlotte, 9 Jahre (Maulwurfklasse)

 Frau Holle                 P1070520

Aktion: Basteln (Frau Holle)                      Aktion: Verkleiden (Rotkäppchen)



(mehr unter Schulaktionen)


_____________________________________________________________________



09.01.2015


Die ganze Grundschule besucht wie jedes Jahr das Freiburger

Stadttheater!

Dieses Jahr sahen wir das Märchen von den Bremer Stadtmusikanten.


Der Theaterbesuch


Am 8.1.2015 um 9:00 Uhr trafen sich alle Grundschüler auf dem Schulhof der Schule in Sexau. Gemeinsam liefen die Klassen zum Bahnhof in Buchholz. Anschließend fuhren wir mit der Breisgau S-Bahn zum Hauptbahnhof in Freiburg. Von dort aus liefen alle Schüler und Lehrer zum Stadttheater. Dort wartete man erst einmal. Um 10:50Uhr wurden die Zuschauer in die Aufführungshalle gelassen. Und um 11:00 Uhr ging die Aufführung: Die Bremer Stadtmusikanten los. Es gab viel Musik und die Kostüme waren sehr lustig. Der Esel hatte eine Brille und die Katze einen langen Schwanz. Am Ende der Aufführung sortierten sich die Klassen wieder zusammen und liefen zum Bahnhof, an dem der Zug schon dastand. Der Zug fuhr uns nach Buchholz und von dort aus gingen die Klassen wieder zur Schule und dann nach Hause oder in die Nachmittagsbetreuung.

Der Ausflug war sehr toll und wir sind gespannt, was uns nächstes Mal gezeigt wird.


Bericht von Tom, 9 Jahre (Maulwurfklasse)



Kunstwerk von Isabell (Eulenklasse) Kunstwerk von Marie-Len und

Katharin (Eulenklasse)

Bild Isabelle Marie lena


Die Grundschule auf dem Weg zum Bahnhof.

Laufen 1

(mehr unter Schulaktionen)

 


___________________________________________________________


Am Montag, den 24.03. 14 besuchte das Science-Mobile

unsere Schule.

Gespannt schauten die Schüler der Klassen 3, 4, 5 und 6 den Experimenten zum Thema Elektrizität zu...

(Mehr dazu unter Schulaktionen) 

 

Glühbirne


 

Auch in der Zeitung "Der Sonntag" konnte man mehr über


unsere Schule erfahren.



Der Sonntaghttp://ghs-sexau.de/plugins/system/jcemediabox/img/zoom-img.png

Hier können Sie den Artikel in der Zeitung "Der Sonntag" (9.2.2014) downloaden, siehe S. 7 

 

20.12.13


Fremdevaluation 


Im Herbst 2013 fand an unserer Schule eine Fremdevaluation statt. 

Nun liegt uns der Evaluationsbericht vor. Sowohl das Kollegium als auch die Schulleitung sind mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

Deutlich sind die Stärken unserer Schule sichtbar geworden. Sie liegen in der pädagogischen Arbeit mit den Schülern und unserem sehr individuell ausgeprägten Unterrichtsformen. 

Sobald der Bericht mit dem Schulamt besprochen wurde, werden wir einen Informationabend planen, indem wir den Bericht den Eltern vorstellen wollen.


Bild Freies Arbeiten am Boden                 indivi Arbeiten

Bilder:

Individuelles Arbeiten in einer Familienklasse 

 

Das ist Schulgemeinschaft:

Weihnachtsgottesdienst mal ganz anders


7 klässler

 

Es war ein sehr schöner Weihnachtsgottesdienst, da waren sich das Kollegium und die Schüler einig.

Die Schüler der neunten Klasse lasen für die Schüler der ganzen Grund- und Werkrealschule die Weihnachtsgeschichte in der Kirche vor. Der Grundschulchor sang im Wechsel mit den Lesenden Schülern und untermalte dadurch einzelne Textpassagen. Außerdem wurde zu der Geschichte eine Powerpointpräsentation mit passenden Bildern projiziert. Im Anschluss trugen die Schüler der Klasse 5/ 6 und Celine mit Lena (Klasse 9) einstudierte Songs vor. Für einen lautstarken Abschluss sorgten die Schüler der 7. und 8. Klasse.

 

Vielen Dank an Frau Buderer, die den Gottesdienst sehr ansprechend geleitet hat, an alle Schüler die zum Gelingen beigetragen haben, an Frau Dettweiler und Herrn Riegelhut für die Unterstützung der 9. Klässler, Herrn Lay für das einstudieren der Musikstücke der Werkrealschüler und auch an Frau Müller und Herrn Buchter für den tollen Chorauftritt!

 


14.12.13   

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 3